info@notreal.de +49 511 6766899–0

Den Kunden emotional erreichen

17. August 2010
Keine Kommentare

Den Kunden am Point of Sale (POS) emotional erreichen ist heute sehr einfach und kostengünstig möglich. Wo früher große Plakate und Aufsteller installiert wurden, ist heute eine emotionale Kundenansprache mit bewegten Bildern und Ton möglich. Digital Signage (übersetzt: „Digitale Beschilderung“) heißt das Zauberwort, das bereits seit einigen Jahren in den Fachkreisen die Runde macht.

Was früher jedoch auf Grund der hohen Investitionskosten und der komplexen Technik eigentlich nur den großen Handelsketten vorbehalten war, ist heute auch schon für den Bäcker nebenan erschwinglich und durchaus sinnvoll. Denn die Inhalte und Angebote auf dem Bildschirmen können jederzeit automatisch aktualisiert werden, was gegenüber statischen Plakaten ein erheblicher Vorteil ist.

Digital Signage (DS) zeichnet sich dadurch aus, dass die Inhalte, die auf den Monitoren gezeigt werden sollen, zentral auf einem Online-Server gespeichert werden. Die Player-Geräte an den Monitoren sind mit dem Internet verbunden und fragen den Content regelmäßig (i.d.R. alle 15 Min.) bei dem Server ab. Sind dort neue Daten vorhanden, werden diese im Hintergrund heruntergeladen und dann abgespielt.

Die getätigten Investitionen haben sich sehr schnell amotisiert. Denn die Aktualisierung der Inhalte erfordert im besten Fall nur eine kleine neue Grafik, die schnell und einfach auf den Online-Server übertragen wird. Und schon sind alle Bildschirme aktualisiert.

Als Einstieg hat NOT REAL! ein besonders preisgünstiges Paket mit zwei 10,6“-Bilschirmen und der Einrichtung des Online-Servers geschnürt. Mit diesem Paket kann jeder sofort loslegen und kann es bei Bedarf auch jederzeit erweitern.

PDF: Digital Signage Starter-Paket